19. Live-Nacht Heilbronn ein absoluter Publikumsmagnet

Heilbronn feierte bei der Live-Nacht

Am Samstagabend, 3. Mai 2014 , ging in der Käthchenstadt zum 19. Mal die Live-Nacht unter dem Motto »Eine Stadt – eine Nacht – überall Livemusik« über die Bühne. In zwölf Locations wurde ausgiebig gefeiert. Bekannte Live-Künstler standen auf der Bühne und zeigten sich in mitreißender Spiellaune. Teilnehmer bei ”The Voice of Germany«, „X-Factor“ und „Supertalent“ setzten ein Ausrufezeichen hinter das ohnehin schon namhafte Line-Up.

Im Alex spielte mit Crazy Zoo ein Dauergast der Live-Nacht. Sie zeigten wieder einmal ihr gesamtes Repertoire und rockten, was das Zeug hielt.Supertalent-Teilnehmer Kalli Franz zeigte im Täglich mit seiner Band eindrucksvoll, dass er nicht nur solo am Piano eine Klasse für sich ist. Auch im Zusammenspiel mit E-Gitarre war der Bad Rappenauer eine musikalische Augenweide und feierte so eine gelungene Premiere bei der Live-Nacht.Quasi gleich nebenan im Irish Pub war die Party Coverband Just Friends am Start. Auch hier war wie in fast allen teilnehmenden Locations die „Bude voll“.

Osteria und Enzo Picone ist eine bewährte Kombination bei der Live-Nacht, die auch dieses Mal wieder voll aufging – südländisches Flair par Excellence.Neu bei der Live-Nacht dabei war auch der Hans im Glück Burgergrill, wo Dragon Fire ein Live-Feuerwerk abbrannten. Es ging zwar zwischenzeitlich etwas eng zu, was den Besucheransturm betraf, aber dies zeigte, dass viele Nachtschwärmer dieses neue Lokal mit dem außergewöhnlichen Interieur unbedingt erleben wollten.Im Spazz nebenan waren mit John Noville und Isaac Roosevelt gleich zwei Stars der Casting-Show "The Voice of Germany" am Start. Beide zeigten sich in Höchstform, präsentierten unter anderem Reggae- und Soul-Hits und bezogen das Publikum immer wieder in ihre Perfomance mit ein.

Im Veranda standen wie bei fast jeder Live-Nacht „The Madisons“ auf der Bühne. Jonathan und Hannibal hatten sich für diesen Abend mit Thierry Tzoumpe, der 2012 bei der Casting-Show X-Factor für Furore sorgte, namhafte Unterstützung eingeladen. Auch das zeigt den Stellenwert der Live-Nacht.Das Mayer´s feierte auch seine Premiere. Mit Mallet hatte man das Glück, erfahrene „Live-Nacht-Veteranen“ begrüßen zu dürfen. Mit ihren Rockklassikern sorgten sie für ein volles Haus.Weiter ging es in der Stadtgalerie. Uniseven war es dort vorbehalten, die Menge zu begeistern.

Hinter der Stadtgalerie befindet sich das neu eröffnete Grazia. Bei ihrer Live-Nacht Premiere begrüßten sie William, der eine gekonnte Mischung aus Pop-Rock-Italienisch-Spanisch- International ablieferte und das Publikum immer wieder zum Mittanzen und Mitmachen animierte. So wurde dort eine stimmungsvolle Party gefeiert.Friendly Elf zelebrierten im Wollhaus vier Jahrzehnten Rockgeschichte, was mal wieder eindrucksvoll gelang.Highlight war die große Abschlussparty unter der Pyramide der Kreissparkasse, die auch zum ersten Mal für das Live-Nacht-Publikum geöffnet war. Dem Partyvolk wurde dort etwas ganz Besonderes geboten: die bekannten Bands Good News und Friends live teilten sich im Wechsel die Bühne und lieferten klasse Shows ab. Bis 3 Uhr früh wurde dort der stimmungsvolle Höhepunkt der Live-Nacht gefeiert.