Die Heilbronner Live-Nacht feiert ihre 21. Auflage!

Die Live-Nacht Heilbronn ist aus dem Veranstaltungskalender der Käthchenstadt nicht mehr wegzudenken. Bei jeder Auflage setzt sie neue Maßstäbe in Sachen Live-Musik. So auch am Samstag, 18. April, als 15 teilnehmende Locations nahezu aus allen Nähten platzten. Kein Wunder bei dem Aufgebot an erstklassigen Live-Künstlern. Die Nachtschwärmer hatten die Qual der Wahl aus Dauerbrennern und Neulingen.

Im Alex spielte mit Crazy Zoo ein Dauergast der Live-Nacht. Sie zeigten wieder einmal ihr gesamtes Repertoire und rockten, was das Zeug hielt. Im Irish Pub hatten 7 More Days das musikalische Zepter in der Hand und überzeugten einmal mehr mit ihren Classic Rock Hits das anspruchsvolle Publikum. Die geballte Ladung italienisches Flair bekamen die Gäste in der Osteria präsentiert, wo Dauergast Enzo Picone & Friends gekonnt mit italienischen Evergreens auftrumpfte. Im Felice saß mit Supertalent-Teilnehmer Kalli Franz ein bekannter Klaviervirtuose an den Tasten, der unter anderem mit Songs von Elton John und Joe Cocker beeindruckte.

Im Hans im Glück Burgergrill brannten Dragon Fire ihr bekanntes Live-Feuerwerk ab. Es ging zwar zwischenzeitlich etwas eng zu, was den Besucheransturm betraf, aber dies zeigte wieder einmal, dass diese Kombination einfach funktioniert. Eine neue Konstellation gab es im neu teilnehmenden Sausalitos in der Lohtorstraße, wo mit The Finch ebenfalls Live-Nacht-Neulinge am Start waren, sich aber nahezu mühelos mit ihren Pop- und Soulklassikern in das ohnehin starke musikalische Umfeld der Live-Nacht einfügten. Nebenan im vollbesetzten Wohnzimmer, das ebenfalls erstmals dabei war, gaben Play Again Sam ihr Live-Nacht Debüt. Sie nahmen die Gäste mit auf eine feine musikalische Reise. Das Motto „Party together“ der jungen Partyband Snow hielt, was es versprach, dementsprechend heiß her ging es im Spazz. Im Chillers standen Harlem Express auf der Bühne, die Jazz-Klassiker, Funky Soul und aktuelle Hip Hop- und Dance-Hits präsentierten. Im Veranda zelebrierten The Madisons gemeinsam mit den Besuchern eine Soul-Party vom Feinsten.

Das Basement der Stadtgalerie war ein Fixpunkt der Live-Nacht – kein Wunder, war dort mit Good News eine der beliebtesten Partybands am Start, die genau wusste, was ihr Publikum von ihnen erwartete. Gleich hinter der Stadtgalerie hat sich das Grazia zu einem Geheimtipp der Live-Nacht entwickelt. William bot dort feinstes Entertainment und spannte einen weiten Musikbogen von italienischen Evergreens bis zu aktuellen Charts. Gipsy Voices, eine der gefragtesten Latin-Flamenco-Bands in der Republik, machten im Hans im Glück am Götzenturm die Nacht zum Tage. Heiße Rhythmen und eine mitreißende Show war ihr Rezept für einen starken Partyabend. Im Mayer´s zeigten Firma Holunder, dass zwei Männer ausreichen, um eine Party in Schwung zu bringen. Von AC/DC bis zu den Zillertalern – gespielt wurde, was Spaß macht.

Der Höhepunkt der Live-Nacht war ohne Zweifel in der Kreissparkasse Heilbronn, wo bei der großen Abschlussparty bis drei Uhr gefeiert wurde. Den ganzen Abend über wurde dem Publikum mit Friends-Live und Friendly Elf im Wechsel gleich zwei regionale Top-Bands präsentiert. Dort fand die 21. Auflage der Live-Nacht Heilbronn einen würdigen Abschluss.

Musiker, Besucher, Kneipiers und Veranstalter waren sich einig, dass diese Live-Nacht eine der Besten war. Der nächste Termin lässt nicht lange auf sich warten, denn die nächste Auflage steigt schon am 7. November!     
 

Bildergalerien:


Fotograph Helen

Fotograph Bastian

Fotograph Bianca